It’s all about Tiramisu! – Warum Jens Spahn eine Fehlbesetzung ist…

Sehr geehrter Herr Spahn,

am 26. Februar 2018 fand der Sonderparteitag der CDU in Berlin statt. Dort stimmten die Parteimitglieder über den Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD ab. Auch stellte Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre geplanten Minister*Innen vor. Ganz neu im Aufgebot sollen Sie, Herr Spahn, in das Gesundheitsministerium einziehen. Am vergangenen Sonntag hat auch die SPD die Zustimmung von ihrer Basis zum GroKo-Vertrag erhalten. Wer kann Sie jetzt noch aufhalten? It’s all about Tiramisu! – Warum Jens Spahn eine Fehlbesetzung ist… weiterlesen

Falscher Protest?

Auf unserer Facebookseite und mit der Unterstützung dieser Petition setzen wir uns für die #Hebamme Ágnes Geréb ein. Dazu erreichte uns die Kritik, dass Ágnes Geréb nicht dafür verurteilt wurde, dass sie Hausgeburten begleitet, sondern, weil in ihrer Begleitung zwei Kinder gestorben sind.
Hierzu sei erklärt: Ungarn erlaubt grundsätzlich Hausgeburten, macht sie jedoch praktisch nahezu unmöglich. Diese Situation kennen wir auch aus Deutschland. Wir sehen damit das Recht der Frauen auf eine selbstbestimmte Geburt nicht gewahrt.

Dies schreibt uns nun Írisz unter diesem Beitrag unter anderem dazu: „Ágnes Geréb wurde nicht aus heiterem Himmel inhaftiert, „weil sie etc.“, sondern ein Gerichtsurteil von 2012 gegen sie wurde in höchster Instanz für rechtsgültig erklärt.
Falscher Protest? weiterlesen

Respect the other half

Look at Hungary, where a midwife is sent to prison for doing her work.
Look at Poland, where women should get hard punishment for an abortion.
Look at Germany where a female doctor is convicted for giving right and normal facts about abortion.
We don’t need to offer europaen Interrail tickets to young Europeans to discover Europe as long as we offer interjail tickets to midwives and obstretics that help women to make self-determined decisions. Europe! You should respect #HumanRightsinChildbirth You should respect the rights of the other half.
Time is up!
Respect the other half weiterlesen

It’s all about Macht, Baby

Vor einigen Tagen hatte ich die Ehre die Geburt einer Freundin im Kreißsaal zu begleiten. Vorweg: Für sie war es unbesehen ein großartiges Erlebnis. Gesund und gestärkt ging sie aus dieser Geburt hervor. Das sollte das Wichtigste sein, oder?
Doch genau darin liegt auch die Crux all jener, die sich für Veränderungen in der Geburtshilfe in Deutschland einsetzen: Viele Frauen, ich glaube sogar der weitaus größte Teil, finden es normal – so wie es ist. Kämpfen wir also für etwas, das niemand braucht?

It’s all about Macht, Baby weiterlesen

„Klagt, ihr Weiber! Für das Recht auf freie Wahl des Geburtsortes“

Teile meiner Antworten könnten euch Frauen verunsichern

Seit dem 12. November gilt für Hebammen und gesetzliche Krankenversicherungen in der Hausgeburtshilfe ein neues Vertragswerk. Es wurde nicht untereinander ausgehandelt, sondern, da man sich nicht einigen konnte, per Schiedsstelle entschieden.

Hebammen, Krankenkassen… fehlt da nicht jemand? Die Frage scheint aus Sicht der Eltern durchaus berechtigt. Faktisch lässt sie sich leicht und schnell beantworten: Nein.

(Dieser Beitrag erschien erstmals am 2. Dezember 2015 bei der Huffington Post.)
„Klagt, ihr Weiber! Für das Recht auf freie Wahl des Geburtsortes“ weiterlesen